Kuscheltier-Freunde: Warum sind es doch immer die selben?

Winnie Pooh und Tigger … Die Maus und der Elefant … Mickey und Minnie …

Hattest DU nicht mindestens auch ein befreundetes Kuscheltier-Paar?

Ich war als Kind ein richtiger Kuscheltier-Fan und hab fleißig darauf los gesammelt – hauptsache sie waren süß, weich und passten in mein Kuscheltiere-Volk.

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Zeit als Kind, als ich es geliebt habe, meine Kuscheltiere-Sammlung neben meinem Bett zu aufzustellen und alle Kuscheltiere nach der Reihe zu sortieren, um sie dann an den Bettrand zu quetschen.

Ehrlicherweise haben sie sogar sehr viel Platz weg genommen, aber das störte mich nicht – mir war nämlich am wichtigsten, so viel wie möglich Kuscheltiere um mich herum zu scharen.

Es gab sogar eine echte Rangfolge meiner Kuscheltiere. Die liebsten am oberen Bettrand, … die weniger geliebten am unteren Bettrand … schön der Reihe nach.


Als ich dann im Laufe der Zeit mein Kuscheltier-Volk wieder verkleinert habe, habe ich plötzlich gemerkt, welche der Kuscheltiere mir wirklich am Herzen liegen und welche ich definitiv nicht hergeben möchte.

Schließlich haben sie mich ein ganzes Stück Lebensweg begleitet und ich habe mit ihnen gespielt – mit manchen mehr … mit manchen weniger.

Mit echten Freunden ist das ähnlich ! … Am Ende sind es doch immer wieder die selben, die uns am Herzen liegen und die wir nicht mehr hergeben möchten und mit denen wir am liebsten zusammen sind.

Wer sind deine Lieblinge?

Wen möchtest du mal wieder so richtig umarmen und kuscheln, weil er/sie dir wichtig ist?

Geh doch einfach mal wieder auf deinen Liebling zu.

Deine Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.